Tomatenknubbelbeobachtung II

27 Mai

Auf dem Bild leider schlecht zu erkennen, aber sie wird gaaaaaanz langsam orange

Advertisements

Balkonmeditation

26 Mai

Das mir das Balkongärtnern Spaß machen würde hatte ich mir schon gedacht. Was ich aber nicht erwartet habe und worüber ich mich sehr freue ist, dass ich hier meinen ganz eigenen Ruheplatz gefunden habe. Wenn ich unter der Woche nach Hauese komme kommt meistens gerade die Sonne rum, ich setzte mich mitten auf den Balkon und könnte dann einfach nur stundenlang da sitzen und alles betrachten und sonst nichts. Mache ich auch meistens mindestens für ein halbes Stündchen und das tut wirklich sehr gut. Nicht, dass ich hier dann groß Probleme umwälze und löse, ich denke wirklich an gar nichts, außer vielleicht wo ich an der Tomate mal ausgeizen könnte oderob ich  jenen Topf lieber dorthin stellen sollte.

Sehr entspannend.

Und das beste ist, an diesem langen Wochenende habe ich zwei Tage noch so gar nix vor, bin alleine hier und kann das den ganzen Tag machen :)

Schöne Pfingsten!

Ein bisschen Farbe muss sein

23 Mai

Die Tomaten und Erdbeeren bringen zwar irgendwann auch ein bisschen Farbe ins Spiel, aber im Moment sind sie noch grün auf grün. Mit einem roten Basilikum und einer roten Süßkartoffel sieht es aber auch schon gleich abwechslungsreicher aus im „Gemüsebeet“.

Sieht doch hübsch aus in dem lila Töpfchen oder?

(Zier)Süßkartoffeln waren in den Büchern die ich zum Thema Balkonbepflanzung im Winter gelesen habe der Renner und auf den Bildern sah das schon ganz schick aus. Nach einem gescheiterten Versuch im Januar eine Süßkartoffel aus dem Supermarkt zum keimen zu bringen, hab ich das Thema aber erst mal abgehakt um mich den Tomaten & Co. zu widmen. Bei meinen bisherigen Gartencenterbesuchen habe ich auch nirgends Süßkartoffelplänzchen gesehen, aber am Freitag im Baumarkt lachte mich eine ganze Palette voll von dieser rotblättrigen Sorte an. Da musste natürlich eine mit und jetzt schauen wir mal wie die sich so macht und ob ich am Ende ein paar Knöllchen unten dran habe um im nächsten Jahr Nachwuchs zu ziehen.

Diese bunten Hängetöpfchen finde ich übrigens sehr praktisch, sie machen den Balkon ein bisschen bunter und weil ich sie auch an die Innenseite meiner Blumenkästen hänge habe ich noch mehr Platz für Blümchen.

An diesen Mini-Petunien z.B. konnte ich nicht vorbei

Auch an meine Blumenbank kann man die Teile super hängen und so ein bisschen Farbe auf diese Ebene bringen

Knospen bei Paprika und Chili

21 Mai

Noch winzig klein, aber man kann sie erkennen oder?

Hier die zwei Zwergchilis Apache

Und hier die Aldipaprika, die versucht sich im Balkonkasten neben dem riesigen Tumbling Tom zu behaupten:

Die Balkonpaprika Nazar wächst zwar auch ganz gut, Knospen hat sie aber noch keine. Langsam wird es höchste Eisenbahn, ich würde ja gerne noch reife Früchte ernten können.

Hat schon jemand Erfahrung mit dem Überwintern von Paprika und Chilis? Ich habe gelesen, dass das geht, aber mich noch nicht genauer informiert.

Die sechs Erdbeerpflänzchen tragen auch schon total viele angehende Erdbeeren, das freut mich total, weil ich eigentlich mit maximal drei Erdbeeren gerechnet hatte da die ja im ersten Jahr angeblich nicht so gut tragen. Kann ich nicht bestätigen bis jetzt, wobei, wer weiß wie die dann erst nächstes Jahr aussehen ;)

Endlich Grillsaison auf unserem Balkon

20 Mai

Wir sind ganz schön spät dran dieses Jahr, aber heute wird endlich gegrillt. Es ist ja dieses Wochenende sommerlich warm geworden und der Balkon ist inzwischen wie ich finde auch für Besuch herzeigbar, deshalb dürfen heute meine Schwiegereltern zum Angrillen kommen. Ich freu mich sehr, denn ich grille für mein Leben gern und unser schöner Kugelgrill wird viel zu selten benutzt.

Leider kann ich für die Salate noch keine selbst gezogenen Tomaten oder Paprika verwenden, aber bei den Tomaten bin ich guter Dinge, dass das nicht mehr so lange dauert. Und immerhin das selbst gezogene Basilikum kann ich verwenden (es lebt immer noch, ich bin total stolz auf mich ;) ).

Den Feiertag und  Samstag habe ich genutzt um noch ein paar Töpfchen mehr zu bepflanzen, bei ein paar Kübeln die Erde und die verfaulten Blumenzwiebeln rauszuholen und diese noch mal neu, diesmal mit Drainage (!!!), zu befüllen und zu bepflanzen und (schon wieder) alles ein bisschen umzuarrangieren. Ich hoffe ich bin nicht die einzige, die alle paar Tage anfängt jenes Töpfchen nach dort und jenen Kübel nach da zu verschieben, weil es so ja doch viel besser ausschaut. Mit unseren Wohnzimmermöbeln hab ich das auch ein paar Mal gemacht… ;)